Fuhrpark-Outsourcing – ein Modell mit Zukunft?

Die Wirtschaft boomt, aber wie lange noch? Steigende Benzinpreise und ein zu erwartender Einbruch der Konjunktur lassen Unternehmer nach Einsparpotenzialen suchen. Dabei stellt sich Unternehmern häufig die Frage, ob es noch wirtschaftlich ist den Fuhrpark selbst zu erledigen oder diesen Auszulagern. Gründe für das Auslagern gab es schon immer und nicht erst in der Krise. Gerade wenn der Fuhrpark über Jahre gewachsen ist und die Organisation nicht Schritt gehalten hat, laufen oft vermeidbare Kosten aus, die bei einer Auslagerung in ein professionelles Unternehmen oft nicht entstanden wären. Manchmal hat der zuständige Manager das Unternehmen auch verlassen und der Kostendruck nimmt weiter zu. Weiterlesen →

Outsourcing – Finanz- und Rechnungswesen

Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen müssen sich immer wieder fragen, ob sie ausreichend Ressourcen für ihre Kernkompetenz haben. Viele Bereiche eines Unternehmens binden Mitarbeiter für etliche Stunden jedem Monat und so mancher Bereich würde sich relativ einfach an ein anderes Unternehmen weitergeben lassen. Outsourcing ist das Zauberwort, denn vor allem bei kleinen Firmen, die sich laufend vergrößern, wird die Abteilung Finanz- und Rechnungswesen ebenfalls immer größer. Wer hier Aufgaben abgeben kann, schafft Zeit. Die neu gewonnene Zeit lässt sich wieder vermehrt für die Kernkompetenz eines Unternehmens nutzen und so können sich Unternehmer einen festen Platz auf dem Markt erobern. Weiterlesen →

Die Lohnabrechnung im Unternehmen outsourcen um Kosten zu sparen

Immer mehr Unternehmen suchen Möglichkeiten, dass die Lohnabrechnung der Mitarbeiter kosteneffizient durchgeführt werden kann. Dabei sollen aber die Produktivität und die Qualität auf keinen Fall, Einbußen erfahren. Es muss nicht immer die eigene Buchhaltung in Vertrag genommen werden, denn mit dem Projekt des Outsourcens, können Lohnabrechnungen pünktlich abgeliefert und kosteneffizient erstellt werden. Viele Unternehmen geben bereits ihre Lohnabrechnungen online in Auftrag. Im World Wide Web finden sich zahlreiche Anbieter, die die Lohnabrechnung auch online bearbeiten. Um aber noch weitere Kosten einzusparen, kann auch eine Lohnabrechnung Software für Unternehmen ins Auge gefasst werden. Mit dieser Software muss nur einmal eine Investition getätigt werden. Jeder Unternehmer kann nun mit wenigen Mausklicks, die gewünschte Lohnabrechnung erstellen. Mit dieser Software sind aber auch andere Möglichkeiten bei der Verrechnung möglich, denn auch steuerliche Abrechnungen können durchgeführt werden. Weiterlesen →

Buchhaltungsdienstleistungen outsourcen

Das Outsourcen ist längst keine neue Methode mehr. Viele Unternehmen in Deutschland verlagern einen Teil ihrer Geschäfte ins Ausland. Die Begründung dafür ist, wie so oft, mit Geld verbunden. Niedrigere Steuern oder Personalkosten locken kleine und große Firmen in die anderen Länder. Viele Geschäftsleute begründen ihre Entscheidung auch mit der Globalisierung. Immerhin gibt es mehr als genug Firmen, die auch international agieren wollen. Die Buchhaltungsdienstleistungen sind ebenfalls ein Themengebiet, das mehr und mehr in andere Länder verlegt wird. Für geschäftstüchtige Männer kann ein Girokonto zwar nur in der Verwaltung des Geldes Abhilfe schaffen, jedoch nicht in der Ausführung der Buchhaltung. Weiterlesen →

Sensible Finanzdaten auslagern – gegenseitiges Vertrauen muss sein

Die Finanzbuchhaltung, auch kurz “FIBU” genannt, ist ein sehr komplexes Thema. Der gesamte externe Rechnungswesenbereich fällt unter diese Kategorie. Für männliche und weibliche Finanzbuchhalter setzt sich der Job daraus zusammen, das finanzielle Gesamtergebnis eines Unternehmens zu ermitteln. Die Daten, die dabei genutzt und ausgetauscht werden, verstehen sich als streng vertraulich. Mittlerweile hat es sich zu einem kleinen Trend entwickelt, dass Unternehmen nur einen Teil ihrer Finanzbuchhaltung nach außen verlagern. Die komplette Vermögenslage wird dadurch nicht preisgeben und die Firmen müssen keine 100%ige Transparenz haben. Weiterlesen →

Geschäftliche Umzüge selbst organisieren oder outsourcen?

Der berufliche Erfolg eines Unternehmens führt nicht selten dazu, dass über den Bezug neuer Geschäftsräume nachgedacht werden muss. Dafür können verschiedene Gründe verantwortlich zeichnen. Zum einen passiert es mitunter, dass die alten Betriebsräume nicht mehr die Repräsentationsfläche bieten, die dem Unternehmen angemessen ist. Ein weiterer Grund ist, dass neue Geschäftsräume anzumieten sind, weil die bereits vorhandenen Büroräume zu klein geworden sind. In diesen Fällen stehen jedem Unternehmen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Einerseits ist es möglich, den Umzug eigenständig zu planen, zu organisieren und durchzuführen. Andererseits hat das Unternehmen die Option, diese Aufgabe an einen externen Dienstleister abzugeben. Weiterlesen →

Outsourcing der Buchhaltung

Die Ausgliederung bestimmter Arbeitsbereiche, auch Outsourcing genannt, gewinnt in vielen Unternehmen eine immer größer werdende Bedeutung. Oftmals werden dadurch Personalkosten eingespart, denn beispielsweise lohnt es sich für ein kleines Unternehmen kaum, einen eigenen Buchhalter zu beschäftigen. Gleiches gilt auch für die Erledigung von Schreibarbeiten, vor allem das Erstellen und Versenden von Serienbriefen. Daher beauftragen Rechtsanwaltskanzleien, kleinere Versandunternehmen oder Vereine einen Schreib- und Büroservice mit deren Erledigung, auch die Bearbeitung des mybet Bonus in Wettbüros erfolgt auf diese Weise. Weiterlesen →

Definition Outsourcing

Der Begriff Outsourcing setzt sich aus zwei englischen Wörtern zusammen. Out und Source werden hier zusammengefasst. Im Deutschen spricht man auch oft von Outside resource using, also Quellen von außerhalb nutzen, doch das trifft den Kern der Sache nur bedingt. Grundsätzlich bedeutet Outsourcing, dass Aufgaben oder Funktionen, die bisher im Unternehmen selbst stattgefunden haben, nach außen an ein Drittunternehmen vergeben werden. Verträge regeln diese Art der Zusammenarbeit und darin wird neben dem Gegenstand der Leistung auch ihre Dauer festgehalten. Das unterscheidet Outsourcing von anderen Partnerschaften. Weiterlesen →

Outsourcing Dienstleister

Outsourcing Dienstleister sind Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, Teilbereiche von anderen Unternehmen zu erledigen. Das können Einzelaufgaben aber auch komplexe Prozesse sein, die ein Unternehmer aus seiner Firma ausgelagert hat. Vor allem Wirtschaftsbereiche wie Lohnbuchhaltung, Gebäudeverwaltung, Reinigung und die Kantine zählen zu diesen Bereichen aber auch die Softwareentwicklung oder das Warten von Anlagen fällt in klassische Outsourcing-Bereiche. Die IT-Infrastruktur wird bei einem externen Dienstleister eingekauft, und ihre Wartung bleibt in den Händen des Fremdunternehmens, da darin seine Kernkompetenz liegt. Das Unternehmen, das den Auftrag dazu erteilt hat, erhält so mehr Zeit für seine eigene Kernkompetenz und das bringt eine Firma wirtschaftlich voran. Weiterlesen →

Vorteile beim Outsourcing

Gibt man Aufgaben oder Funktionen, die früher im eigenen Unternehmen lagen, nach außen, muss sich natürlich eine Reihe von Vorteilen daraus ergeben. Der Kontrollverlust und der eventuelle Verlust von Kompetenzen müssen durch handfeste Vorteile aufgewogen werden können, damit sich Outsourcing lohnt.

Als großer Vorteil wird noch immer die Kostensenkung angeführt. Fremdunternehmen können die geforderte Leistung meist günstiger bringen, weil ihre Kernkompetenz genau darin liegt und sie ihre Prozesse optimiert haben. Neben diesem geldwerten Vorteil gibt es aber auch einen weiteren großen Vorteil, der für Outsourcing spricht. Im eigenen Unternehmen wird Zeit und Platz geschaffen der sich mit Planung oder wichtigen Entscheidungsprozessen füllen lässt. Mitarbeiter, die früher in Routinearbeiten gebunden waren, können jetzt aktiv an der Entwicklung von Zukunftsplänen teilhaben und ihre Kräfte so auf wertschöpfende Prozesse konzentrieren. Viele Unternehmen müssen eine Menge Personal auch durch Leerlaufzeiten schicken, da beispielsweise die Lohnbuchhaltung nicht täglich das gleiche Arbeitspensum bietet und mit Outsourcing lassen sich solche Leerlaufzeiten komplett vermeiden. Das Risiko dafür liegt beim Dienstleister an den man die Aufgabe vergeben hat. Dieser wiederum kann seine Abläufe so optimieren, dass möglichst wenige Leerlaufzeiten entstehen. Schließlich ist die ihm übertragene Aufgabe seine Kernkompetenz geworden und auch er ist daran interessiert, die Kosten zu senken und Fehlerquellen möglichst zu vermeiden. Weiterlesen →