Teamentwicklung: Wie kann ich mein Team für Projektziele gewinnen?

Teamarbeit nimmt in den meisten Unternehmen heutzutage einen hohen Stellenwert ein. Längst ist bekannt, dass die Arbeit im Team deutlich effektiver ist und dem Betrieb in der Regel auch zu mehr Umsatz verhilft.

Doch nicht alle Mitarbeiter bevorzugen es, wenn die Arbeit zwischen den Kollegen aufgeteilt wird. Die Unternehmensleitung ist daher gefordert, dem Personal die Vorteile näher zu bringen.

Umsetzung von Unternehmenszielen

Wer für einzelne Projekte Teams bilden will, der muss vielfach ein hohes Maß an Überzeugungsarbeit leisten. Viele Arbeitnehmer befürchten, dass sie den Hauptteil der Projektarbeit übernehmen müssen, während sich andere eher bedeckt halten. Auch harmonieren nicht alle Kollegen gleichermaßen gut, sodass eine Zusammenarbeit hier oft problematisch startet.

Nichtsdestotrotz entscheidet natürlich die Geschäftsleitung darüber, ob Teams gebildet werden, wer im Projektteam sein wird und wie die Arbeitsteilung im Einzelnen aussieht.

Ziel ist es, die Umsetzung der zuvor festgesetzten Unternehmensziele zu erreichen.

Die Teammitarbeiter sollten jedoch nicht nur fachliche Kompetenzen aufweisen, sondern müssen auch teamfähig sein. Ein Projekt Kick Off ist daher angeraten, damit auch die Projektmitarbeiter ihre Wünsche, Zweifel und Meinungen kundtun können.

Auf geht´s – New Team getting started

Ist das Teambuilding abgeschlossen, müssen Details zum Projekt festgelegt werden. Wann soll ein erster Teilbereich fertiggestellt sein? Wer übernimmt welche Arbeiten? Wie sieht es mit den Kommunikationswegen aus?

Eine Team-Projektarbeit ist immer ein Risiko. Es braucht sich nur ein Mitarbeiter nicht an die Vorgaben zu halten und schon ist der Ärger vorprogrammiert. Vielfach mündet dieser sogar darin, dass das gesamte Projekt nicht beendet werden kann.

Um diesen Schwierigkeiten vorzubeugen, sollte die Auswahl der Projektmitarbeiter ganz gezielt erfolgen. Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, spezielle Anreize, wie beispielsweise eine Lohnerhöhung oder eine Sonderzahlung, in Aussicht zu stellen. Dadurch sind viele Mitarbeiter motivierter, sprichwörtlich auch mal die Zähne zusammenzubeißen, wenn mit dem Kollegen ansonsten kaum eine gute Zusammenarbeit möglich ist.

Bildquelle: pixabay.com; Public Domain CC0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *